Trishaws -Tour durch Mandalay

 

Hm, Mandalay wird ab dem zweiten Tag schon etwas langweilig, obwohl es hier die schoensten Plaetze ueberhaupt gibt…
zwei 100 Jahre alte Teak-Kloster, komplett zugaenglich, mit Schnitzereien verziehrt dass einem echt mal garnix mehr dazu einfaellt, total Toeuristen-Frei und einfach nuuuur schoen.

Oder ein Kloster in 140-Jahre alt. Ein Geheimtipp von meinem Trishaw-Fahrer, der erst einen Moench bestochen hat um nur mir allein aufzuschliessen. Alles alt, alles aus Teak, alles duester mit Fledermausen. Er hat mir alles gezeigt, der Moench in seiner Kutte, im halbdunkel weil die Fensterlaeden alle geschlossen waren (wegen das Haus ist nicht mehr in Verwendung), inclusive dem Dachstuhl und dem Gebetsraum. War etwas gruselig, zugegebenermassen. Altes unbenutztes Kloster aus Teak und n Moench im Zwielicht… war aber toll =)

MandalayHill ist an sich nicht allzu schoen, n total verbauter 230m hoher Huegel =D aaaber: die Aussicht ist schoen, und auf dem Weg hoch hatte ich gleich zwei nette Begegnungen mit n paar Burmese… Hat sich allein deswegen gelohnt =)

Ansonsten gibts natuerlich noch vielevieleviele andere Pagoden, die man sich ansehen kann, aber nicht mus… =D Spannend ist es meistens, aber irgendwann faengt es an sich zu wiederholen ;-)

Trotzdem wirds irgendwie langweilig. „hanging around an seeing places makes sometimes really lazy and sad“ hat neulich ne Franzoesing (nach drei Monaten China und zwei Wochen Thailand) zu mir gesagt…. und ich kann Ihr heute nur recht geben. Ich glaube das ist der erste Tiefpunkt nach drei Wochen… Aber: ich freu mich schon auf Mittwoch, chillige Bootsfahrt auf nem Local-People-Boat. Hab heute schon etwas von 17h gehoert… Ich bin gespannt und irgendwie auch aufgeregt und hoffe, dass mich das mal ablenkt =)

to see a path or map at this place, JavaScript needs to be enabled.
Wie hat Dir dieser Eintrag gefallen?
Die Daten zu diesem Eintrag: