ist this really asia, or are we already in africa?

 

.. das war heute wohl der vielsagendste Satz meiner „Reisegruppe“ =)

Die Bootsfahrt war wirklich klasse. SlowBoat meint wohl soviel wie Holzklasse, und bedeutet bestimmt hundert Burmese, Mangos, Bananen, ein Ferkel, viele Huehner, fuenfzig Saecke Mehl, zwanzig Fahrradreifen und ein Paket Wellblech und ganz viele kleine Kinder… Verteilt auf zwei Ebenen, alles auf dem Fussboden und komplett durcheinander versteht sich.
Das alles wird dann fein saeuberlich an kleine Doerfer am Ayeyardy River verteilt, wo dann dafuer irgendwelche Pflanzen, Huehner, andere Burmese und alles moegliche zusteigen. Wirklich spannend, wirklich schoen und mal Myanmar ganz anders. Der Ayeyardy River wirkt mehr wie ein hunderte Kilometer und zwei bis drei Kilometer langer See, so wirklich „Fluss“ konnte ich nicht erkennen =) dafuer aber jede menge Fischer, Fischerboote, Bambushuetten und spielende Kinder am Ufer.

Mein Fazit: Selbst das um 3:30 aufstehen lohnt sich zweimal dafuer, die knapp 15Stunden Fahrt gleich dreimal ;-)

Je weiter suedlich wir von Mandaly gekommen sind, desto krasser wurde alles irgendwie. Mehr Ochsenkarren, Hafen die eigentlich nur ein Sandstrand waren (es sind dann immer zwei Mann ueber Bord gesprungen, sind an Land geschwommen und haben mittels grossen Holzhaemmern Bambuspfloecke in den Strang geschlagen, um das Boot festzubinden. Anschliessend wurden die wildesten Bruecken zwischen Ufer und Boot gebastelt…) und Leute, die immer brauner wurden.

Mir ist es gerade durch den Kopf geschossen, als jemand genau in dem Moment laut die Frage gestellt hat: „ist this really asia, or are we already in africa? if anybody would tell me ‚this is africa‘, i would really believe him…“ =)
Selbst der Sonnenuntergang aufm Boot hatte fuer mich irgendwie was Bilderbuch-Afrikanisches:

to see a path or map at this place, JavaScript needs to be enabled.
Wie hat Dir dieser Eintrag gefallen?
Die Daten zu diesem Eintrag: