eine kurze Pause, aber gleich geht’s weiter…

 

Ja, es gab eine kleine Pause hier im Blog, also: was ist passiert so lange?

 

 

Nun, die Umstände wollten es wohl einfach nicht dass ich nach Mazedonien fahre. Es läge zwar irgendwie logisch auf meinem Osteuropa-Zickzackkurs, aber Thessalonikis Busse wollen da aus irgendwelchen, mir wie so oft nicht wirklich einleuchtenden osteuropäischen Gründen nicht hinfahren. Das alte Leid mit den Symphatien vermute ich nun einfach mal, denn an den Straßen und wie sie verlaufen kann es wohl kaum liegen. Also hat es Alternativpläne gebraucht, und Sofia klang an sich gar nicht mal so schlecht.
IMG_3682.JPGNach einer zumindest gefühlten ganzen Weile unterwegs, inzwischen nur noch Schmutzwäsche im Rucksack herum tragend, ist es wohl an der Zeit sich ein wenig neu zu sortieren, Wäsche zu waschen und Pläne zu schmieden. Ich erhoffe mir nichts großartiges, eigentlich nichts außer ein, zwei erlebnislose Tage, um ein wenig auszuschlafen und mich nach dem Reseeseldasein ein wenig zu erholen. Das mit der Wäsche, das ist ein Faktor den ich definitiv vor Beginn der Reise irgendwie unterschätzt oder unterschlagen habe. Dabei ist es eigentlich völlig logisch, dass es bei den nicht wirklich mit südostasiatischen Temperaturen mithalten könnenden Wetterverhältnissen nicht ganz möglich sein dürfte, innerhalb von einem Tag saubere und trockene Wäsche zu bekommen. Dazu ist hier die Infrastruktur nicht so wirklich darauf ausgelegt, dass Leute wie ich grob einmal die Woche einen halben Rucksack Schmutzwäsche waschen lassen wollen. Wäsche waschen wird zur Aufgabe, die erstmal mit der Suche nach einer Wäscherei beginnt die nicht pro Socke einen halben Euro will, sondern den ganzen Beutel nach Kilo oder Maschinenanzahl berechnet. Anders würde ich beinahe arm werden. Dann dauert das normalerweise einen Morgen zum waschen, einen Nachmittag und eine ganze Nacht zum trocknen, und irgendwann am nachfolgenden Nachmittag ist alles trocken genug um dann schlussendlich gefaltet und zur Abholung zusammengerafft wird. Summa Summarum: zwei Nächte an einem Ort ist das Maß aller Dinge, das Reiseesel wie ich eher selten einhalten.

 

IMG_3681.JPGWeg von dem Wäschethema, weiter zu meinen neuesten Reiseideen: so ganz spontan in Bulgarien habe ich nicht großartig meinen Klotz von Reiseführer befragt, zu gering ist meine Hoffnung darin etwas zu finden, das mich begeistern könnte. Stattdessen habe ich beinahe unzählige Kaffees mit gratis Wlan quer durch Sofia später ein paar interessante Anhaltspunkte gefunden. Es ist kein Plan, aber inmerhin eine Idee. Die Umserzung bedarf allerdings ein wenig Umdenken meiner üblichen Reisegewohnheiten: weder Bahn noch Bus scheinen parktikable Lösungen darzustellen und Taxifahrten schließe ich kategorisch aus, zu schwer die Erklärungen die ich erfinden müsste. Ich brauche Flexibilität, ich brauche unauffälligen Transport, ich brauche meine Ruhe und im schlimmsten Fall eine spontane Fluchtmöglichkeit… ich brauche also ein Auto.

 

IMG_3683.JPGSeit ich den Entschluss gefasst und ein Auto reserviert habe, vielleicht aber auch schon als ich die Idee für den ersten Stopp und Fotos davon gesehen hatte, bin ich deutlich aufgeregt. Meine Gedanken drehen sich nur noch um diesen einen Ort, die Hoffnung auch exakt da hin zu kommen wo ich hin will und am aller meisten bin ich nervös wegen dem Straßenverkehr in einem fremden Auto. Ich kenne In ganz Bulgarien bislang nur Sofia, die Straße nach Thessaloniki und zwei Nachtzüge von innen. Von dem was ich bislang so beobachtet habe, rede ich mir ein dass Bulgaren anständig Auto fahren. Vorsichtig, mit Rücksicht und nach Regeln die ich zu verstehen scheine.

Aber was ist mit dem Rest des Landes? Ich weiß es nicht. Ich hab schlichtweg keine Ahnung was mich erwarten wird und kann es kaum erwarten dass es morgen endlich los, meine Reise nach dieser Pause hier weiter geht. Es wird schon gut werden, hoffe ich. Meine ich. Nein, eigentlich bin ich mir sicher. Nervös bin ich aber trotzdem.

to see a path or map at this place, JavaScript needs to be enabled.
Wie hat Dir dieser Eintrag gefallen?
Die Daten zu diesem Eintrag: